Aktuelles

Liebe Patientinnen und Patienten,

aufgrund der Infektionslage mit dem neuartigen Corona-Virus treten viele Fragen auf:

Wir betreuen Sie weiterhin kompetent zum vereinbarten Termin unter den erforderlichen Hygienemaßnahmen.

Nach Betreten der Praxis erfolgt eine Händedesinfektion und Sie erhalten von uns einen Mund-Nase-Schutz, den Sie während des gesamten Praxisbesuchs tragen. Halten Sie bitte Abstand (1,50m), soweit das möglich ist.

Nur so können wir eine Ausbreitung der Infektionen verhindern und Sie und das Praxis-Team in dieser Phase bestmöglich schützen.

Begleitpersonen sollten möglichst nicht mit in die Praxis kommen.

Weitere wichtige Informationen:

1. Patienten ohne Infektionszeichen können und sollen ihre Medikamente weiter nehmen.

2. Bei Therapie mit entzündungshemmenden Medikamenten und entzündlich-rheumatischen Erkrankungen gehören Sie zur Risikogruppe.

3. Sollten Sie selbst Infektzeichen wie Fieber, Husten, Gliederschmerzen, Durchfall haben, nehmen Sie telefonisch Kontakt mit ihrem Hausarzt oder der kassenärztlichen Ambulanz (Tel. 116117) auf.

4. Sollten Sie selbst Symptome wie Fieber > 38 Grad oder Husten bemerken, pausieren Sie die entzündungshemmenden Medikamente und melden sich bei uns. Kommen Sie dann bitte nicht in unsere Praxis, sondern nehmen telefonisch oder per mail Kontakt mit uns auf.

5. Handlungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie für die Betreuung von Patienten mit rheumatischen Erkrankungen während der Coronvirus-Pandemie finden Sie hier: Handlungsempfehlungen während der Coronaviruspandemie

Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen ein höheres Risiko als die Allgemeinbevölkerung für respiratorische oder lebensbedrohliche Komplikationen durch SARS-CoV-2 haben.

6. Weitere Informationen zum Umgang und zu den wichtigen Maßnahmen, um die Verbreitung bestmöglich zu verhindern, finden Sie auf den Webseiten des Robert-Koch-Instituts www.rki.de, der kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (www.kvsh.de) und des Bundesgesundheitsministeriums https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html.